Kassenleistungen

Krankengymnastik

Krankengymnastische Behandlungen für Orthopädie, Chirurgie, Neurologie und vieles mehr. Patienten unteranderem mit Frakturen, Arthrose, Bandscheibenvorfall, Haltungsfehler, Skoliose, operative Eingriffe und natürlich auch zur Prophylaxe werden fachgerecht behandelt.

Massage auch mit Fangopackung oder Heißluft

Beseitigung von Muskelhartspann und Muskelverspannungen, zur Detonisierung der Muskelspannung, zur Förderung des Stoffwechsels und der Durchblutung, zur Schmerzlinderung, zum körperlichen Wohlbefinden oder als Geschenkidee mit einem Gutschein.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massageform mit systematischer Anordnung und rhythmischer Folge von Dreh-, Schöpf-, Pumpgriffen und stehenden Kreisen. Damit wird der Abtransport der Lymphflüssigkeit aus dem Körpergewebe gefördert.

Behandlungsbeispiele:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Lymphödeme
  • Schwellungen nach Operationen und Verletzungen

Kiefergelenksbehandlung: (CMD)

Die CMD ist das Ergebnis einer fehlerhaften Bisslage. Der dadurch entstehende Druck auf die umgebene Muskulatur führt auf Dauer zu Verspannungen und Schmerzen, die sich auch auf den Bewegungsapparat ausdehnen können. Durch spezielle Behandlungstechniken versuchen wir Kiefergelenk und Kaumuskulatur wieder in Einklang zu bringen.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

In der KGG werden unter Einbezug der Trainingslehre an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen unter Einfluss des zugehörigen Gelenk- und Stützgewebes erreicht.

Manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie handelt es sich um eine bestimmte Handgrifftechnik, womit eine Störung im gesamten Bewegungsapparat beseitigt werden soll. Die manuelle Therapie wird besonders verordnet bei:

  • Blockaden der Wirbelsäule
  • Blockaden Brustkorb und Becken
  • Blockaden Kopf- und Kiefergelenk
  • Blockaden an Armen und Beine

Krankengymnastik nach Bobath

Das ist eine spezielle Therapieform bei Schädigung des zentralen Nervensystems z. B. bei Schlaganfallpatienten, Parkinson. Ziel ist es die Muskelspannung zu beeinflussen und zu regulieren, und funktionelle Bewegungen wie z. B. Greifen und Laufen zu schulen.

Elektrotherapie und Ultraschall zur Therapie

Mit beiden Anwendungen erreichen wir eine Förderung der Durchblutung und Schmerzlinderung. Mit der Elektrotherapie können wir außerdem den Muskelaufbau und die Nervenstimulation nach Lähmungen unterstützen.

Standardisierte Heilmittelkombination D1

Hier hat der Therapeut die Möglichkeit aus den verschiedenen therapeutischen Maßnahmen der Krankengymnastik, KGG, manuelle Therapie sowie Elektrotherapie und Kälte/Wärme ein befundspezifisches Programm für den Patienten anzubieten. Zur Durchführung dieser Heilmittelkombination sind wir von allen Kassen zugelassen.

Praxis für Physiotherapie Martina Dietrich